Schwimmbad

Vorwärts machen im Projekt Regionalschwimmbad (4.10.2020)

Die JCVP Sense ruft die politischen Verantwortlichen im Sensebezirk auf im Projekt Regionalschwimmbad nun vorwärts zu machen, bevor der Zug abgefahren ist.

Die Thematik rund um das Regionalschwimmbad beschäftigt die JCVP Sense nach wie vor. Es wird festgestellt, dass in der Zwischenzeit in Romont ein solches eingeweiht wurde. Des Weiteren wurde in Marly eine Studie für ein Schwimmbad in Auftrag gegeben. Auch im Greyerzbezirk ist ein Sport- und Freizeitzentrum im Gespräch. Im Avry Centre in Matran ist ebenfalls ein Freizeitbad geplant. Es ist daher aus unserer Sicht an der Zeit endlich vorwärts zu machen.

Schon seit über einem Jahr wartet man auf die Resultate der Studie betreffend die Standorte Tafers und Plaffeien. Die Studie sollte zwischenzeitlich vorliegen und der Bevölkerung bekanntgegeben werden. Die JCVP Sense hofft, dass die Verantwortlichen der Region Sense nun endlich einen Konsens bei der Standortfrage finden. Neben der Standortfrage müsste es nun auch zur Diskussion über die verschiedenen Projektvarianten, die Finanzierung und den Betrieb des Schwimmbads kommen.

Es gilt verschiedene Varianten betreffend der Grösse und dem Ausbau des Schwimmbads zu analysieren. Möchte man nur ein Sportbad oder zusätzlich auch einen Freizeit- und Wellnessbereich? Das ist eine zentrale Frage im Hinblick auf einen möglichen Entwurf durch einen Architekten. Ohne Sicherstellung der Finanzierung wird kein Bad erstellt werden, egal an welchem Standort. Daher sollten nun auch ein Finanzierungsplan und ein Betriebskonzept erstellt werden. Die erste Studie aus dem Jahr 2017 liefert in diesem Zusammenhang wichtige Erkenntnisse, welche bis heute nie in der Öffentlichkeit diskutiert wurden.

Es sollte nun vorwärtsgemacht und nicht mehr gewartet werden. Es ist wichtig Klarheit herzustellen, ob die Realisierung des Schwimmbads Realität werden kann oder nicht. Das Projekt nun nicht vorwärts zu treiben, wäre aus unser Sicht eine verpasste Chance. Auf seiner Internetseite
(www.schwimmbadsense.ch) wird die JCVP Sense die Bevölkerung weiterhin über die aktuellen Entwicklungen rund um das Schwimmbad informieren.

Forderung

Die JCVP Sense hofft, dass im Verlauf des kommenden Jahres ein Projekt steht. Das bedeutet konkret: Ein genauer Standort mit überbaubarer Parzelle wird festgelegt, ein Architektenentwurf des Schwimmbads wird eingereicht sowie ein Finanzierungsplan und ein Betriebskonzept werden erstellt.


Medienkontakt

Präsident
Simon Bielmann
simon.bielmann@hotmail.com


Berichterstattung in den Freiburger Nachrichten zum Schwimmbad

Jung-CVP Sense setzt auf Schwimmbad (19.10.2019)

Plaffeien oder Tafers: Eine Studie evaluiert zwei Schwimmbadstandorte (20.09.2019)

Wo ist der beste Standort für das Sensler Schwimmbad? (9.02.2019)

Leserbrief zum Schwimmbad von Simon Bielmann (2.05.2018)

Ein “Ja”, aber zur Tourismusstrategie (26.04.2018)

Schwimmbad regional abstützen (20.02.2018)

Wie wird das Bad finanziert? (5.07.2017)

Schwimmbadpläne gehen voran (3.06.2017)

44’000 Franken für Sensler  Badprojekt (3.09.2016)

Gesuch um Regionalpolitik-Gelder (12.08.2016)

Ein kantonales Schwimmbad im Oberland (15.06.2016)